veröffentlichung

Wissenstransfer in Kooperationen | Buchartikel

Download
Gastkünstler sein | Wissenstransfer in Kooperationen
Das Buch zur Weiterbildung KunstRheinMain ist da:
ZWISCHEN Kunst und Bildung. Erschienen im Athena Verlag
In meinem Beitrag darin findet ihr eine Zusammenfassung zu meinem Tagesworkshop mit KünstlerInnen aus den darstellenden und performativen Künsten. Dort formuliere ich zum Beispiel Übungen und Hilfestellungen dafür, in größeren Netzwerken und Kooperationen das eigene Anliegen deutlich zu machen und gesehen zu werden. Auch werden Methoden angesprochen, seine eigene Arbeitsweise, die meist intuitiv und über Jahre gewachsen ist, ganz klar ins Bewusstsein zu holen und in Worte zu fassen. Wofür stehe ich? Wie arbeite ich am besten, liebsten? Was sind meine Ansätze, Konzepte? Was macht mich aus? Was ist wichtig über mich zu wissen? Bis hin zu: Durch welche Übung oder Vorgehensweise kann etwas Wesentliches über mich und meine Arbeit erfahrbar werden?
Neuerscheinung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 612.2 KB
Download
INHALTSVERZEICHNIS GANZES BUCH
Beitrag von Wiebke Dröge: Kapitel 3, ab Seite 209
Inhaltsverzeichnis.pdf
Adobe Acrobat Dokument 491.2 KB

 

Publikationen | Wiebke Dröge mit Beiträgen in Fachbüchern 

 

Wissenstransfer in Kooperationen | Gastkünstler sein

Universität Koblenz Landau. Athena Verlag

 

Cabinet Particulier. Ein separater Diskursraum für Jugendproduktionen?

Stop Teaching. transcript Verlag

 

Forschungsprojekt Laban Centre London: Barbara Passow nach Joos-Leeder.

Tanztechniken 2010. Henschel Verlag 

 

Informelle Bühnen von Tanz(enden). transcript Verlag

 

Bevor Form entsteht. Entsichern und Begleiten als Verwebungsprozess von dynamischen Wissensfeldern. Juventa Verlag        

 

Stille Post. Wahrnehmung und Interaktion in der Improvisation.

Lit Verlag Münster

 

Identitätsbildende Aspekte von Bewegung.

Lerne von deinen Bewegungen statt: Lerne Bewegungen!

Fachtagung Gesundheit und psychosoziale Befindlichkeit von Kindern. Schloss Herten

 

Kontakt und Improvisation.

Ein Ansatz zur Erweiterung der Sinneswahrnehmung und Interaktion.

Diplomarbeit, Ruhr Universität Bochum